Khan el-Khalili

khankhalili_01.jpg

der größte nahöstliche Basar besteht seit mehr als 600 Jahren.Die Stände und Werkstätten werden vom Vater auf den Sohn vererbt, der wieder Gold- und Silberschmuck, Kupfer und Glaswaren, Schätze und Ramsch verkauft und herstellt.
Der Markt zieht natürlich Schwärme von Touristen an, doch man kann jederzeit in eine Seitengasse entweichen und findet sich unter den hunderten von Egyptern wieder,die ebenfalls hierherkommen.
Vielleicht bietet ein Ladenbesitzer einen Tee an. Dies ist meist eine ehrlich gemeinte Freundschaftsgeste. Aber auch nicht selten der Anfang eines Verkaufsgespräches. Feilschen um den Preis ist nicht nur möglich sondern Pflicht.

Parfüm-Flacons,
und Wasserpfeifen (Shischa)
in allen Variationen

Trommeln (Tabla), Tambourin,
alles Handarbeit
der Gewürzbasar liegt etwas versteckt
am Khan el-Khalili.
Hier duftet es nach den köstlichsten Gewürzen und
Teesorten.
Nach der anstrendenden und aufregenden
dem aeltesten Teehaus in Kairo.Bei einem
erzählt man sich dann die Abenteuer
Einkaufstour trifft man sich dann am El Fishawi
erfrischenden Fruchtsaft oder einer Wasserpfeife
vom Basar am Khan el Khalili .



Studio Fayoum, Inh. Sybille Klug, Richrather Str. 47, 40723 Hilden
Telefon : 02103 - 8300, FAX: 02103/286969

Telefon Studio: 02103 - 334531, Mobil: 0173 - 3828106
http://www.fayoum.de - e-mail:studio@fayoum.de

Home Studio Kurse Workshop Boutique Impressum Kontakt Links


Ranking-HitsStudio-FAYOUM bei Facebook